Der Schlosspark ist weltweit einmalig, die weitläufige Anlage gekonnt gestaltet und tief durchdacht - und vor allen Dingen, appetitanregend. Alles kann man essen. Manche Frauen bekommen Pfützen auf der Zunge und wollen sogar den Hausherrn vernaschen... sie dürfen. Hin und wieder melden Männer Appetit an, dann gibts aber was auf die Finger! 

Kam ein Elektriker, warf Sicherungen über den Zaun. Baute der Schlossherr daraus eine Bank. Kannste sitzen. Genial!

Aufgemerkt! ... die uringelbe Linie ist Regen im Bundesdurchschnitt. Noch weniger Regen und wir sind im Arsch...

Is`langweilig. Klar. Das Beet macht ja auch seine Frau!

Der empörte Schlossherr: "Bei dieser Gluthitze soll ich fischen gehen? Da jagt man keinen Hund auf die Straße!"

Erwidert die Ehefrau gelassen: "Hab ja auch nicht gesagt, dass du den Hund mitnehmen sollst!"

Turm ist geil, zwei Sitzplätze, Blick bis ins Kanzleramt und runterpinkeln darf man auch...

Blumen schmecken überall woanders!

Der Hellseherplatz. Kommt ein Hellseherkollege zum Schlossherrn, meint: "Kommst du mit?"

Antwort: "Ne, da war ich schon."

Fegt ein Fuchs in der Früh in den Hühnerstall und ruft: "Raus aus den Federn!"

Beispiel nehmen, so geht echter Naturteich.

Das nennt man hier Vorgarten.

Als Gott die Welt erschuf, begann er so... Dann kam irgendwas dazwischen und es mißlang...

Wer kennt den Unterschied zwischen einlochen und einbuchten? Der Schlossherr - fragt ihn.

Wie heißt der schwedische Türsteher auf Schloss-Lilllliput? Lasse Reinströmen.

Wühlratten haben vier Beine. Besonders das linke.

Die Lösung hatte er. Nur passte sie nicht zum Problem.

Besucher: "Sind die Blumen künstlich?" "Natürlich." "Natürlich?"

"Nein, künstlich." "Was denn nun, künstlich oder natürlich?"

"Natürlich künstlich."

Herbstimpression. Im Schloss da rauscht der Wasserfall, hörts Rauschen auf, ist`s Wasser all. 

Soll die Vogelzucht sich lohnen, greift der Züchter zu Hormonen.