Tage der "offenen" Tür

Zum gucken für Jedermann - auch allein oder mit Hund

Begrabschen des Schlossherrn erlaubt. 

 

Alle 30 Tage schließen wir auf. Immer nur von 9-11 Uhr, damit nicht zu viele kommen. 5 EUR pro Person, und bei guter Stimmung Predigt in der privaten  Kirche, Besichtigung der hauseigenen Guillotine oder Anprobe der Zauberjacke. Hier die nächsten Termine:

24. August, Samstag 9-11 Uhr

28. September, Samstag 9-11 Uhr

19. Oktober, Samstag 9-11 Uhr

Tägliche Führungen!

Private Führungen finden nach schriftlicher Anmeldung (siehe Kontakt) täglich für Gruppen mit mindestens 8 Teilnehmern statt. Es wird garantiert lustig. Und was Sie ansonsten erleben grenzt an ein Wunder. Wundert Sie das?

 

Preis: eine Spende in Höhe von 5 EUR pro Person wäre super

 

Bedrohlicher Hinweis: Hier wird noch 20 Jahre lang geknüppelt. Jeder muß beim Besuch auf sich selber aufpassen. Es wird eng und holperig. Baustelle eben. Kein Spielplatz. Für seine Sicherheit ist jeder selbst verantwortlich. Wer wacklig auf den Beinen ist sollte sich einen Besuch gut überlegen. Kinder langweilen sich, bitte nicht quälen - zu Hause lassen. 

 

Hier kann man sich überall verletzen! Wer es schafft hier wieder lebend rauszukommen, hat bewiesen, daß er mit einem Bauwerk sensibel und gefühlvoll umgehen kann. Und wer das kann, kann das auch mit Menschen. Das ist der tiefere Sinn von Schloss-Lilllliput. amen

 

Toiletten? Haben wir nicht. Auch wir pinkeln in den Garten!

 

Bei Interesse nehmen Sie  Kontakt auf.

 

Hubschrauberlandeplatz ist in Arbeit. Versprochen!

Da schau, wieder ein Besucher. Und gleich mit dem Kopp durch die Wand.

Dieses geile Instrument hat mir die Anja aus Peitz geschenkt, ihr habt gar keine Ahnung wo mich der Klang überall er"zittern" lässt...

Besucher die hier dummes Zeug quatschen, stören, den Hausherren nachäffen oder immer noch ohne Angabe von guten Gründen SPD wählen, landen zuweilen im Käfig.

Derzeit gibt es keine Gefängnisinsassen - deshalb wurden Rankelbohnen um den Käfig gepflanzt. Auch Wärter müssen essen.

Leute die was zu sagen haben, oder zumindest gut ausehen sind besonders willkommen. Dieser hier ist inzwischen der königliche Drohnenpilot.

So Leute, ich bin nicht allein auf der Welt! Das ist der Otfried Culmann tief aus dem Westen. Noch so ein Kunstbaugenie wie ich! Mehr von unserer Sorte gibt es nicht in Deutschland. Wenn ja, sofort melden!

Die Krone wiegt schwer, inzwischen ziert sie das Dach.

Die Tschernobyl-Triker aus der Eifel und dem Ruhrpott. Eben noch in Warschau - jetzt hier.


 Anfahrt: 04936 Naundorf bei Schlieben, Dorfstraße 49, direkt an der B 87

(großer Parkplatz in 150 Meter Entfernung und das Gasthaus „Am Waldesrand“)  in Steinwurfweite.  Die Wirtin ist frisch und herzlich - klassisch gute Hausmannskost. Telefon der Kneipe: 035361 / 80399

 

Achtung Reisebusunternehmen:  Man kann direkt vor Schloss-Lilllliput parken und manchmal die nackten Bewohner vom Bus aus beobachten. Ansonsten gibt es eine tolle Wendemöglichkeit und Parkmöglichkeit am Objekt.  Auch Hubschrauber können in unmittelbarer Nähe landen. Der Hausherr als Expilot wird Sie problemlos einweisen. (hoffentlich) 

Allein an dieser Front sind über 1 Million kleinster Teile verbaut. Weiß der Teufel was man dazu sagen soll...